Wald

Grössere Biodiversität: Buchberg, 2011

Der Kanton Schwyz hat sich zum Ziele gesetzt, 10% der Waldfläche als Reservate auszuscheiden.

Daneben werden in allen Forstkreisen die regionalen Waldpläne durch die Forstämter erstellt. Der WWF hat jeweilen Einsicht in die Entwürfe und kann dazu Stellung nehmen.
In den Waldplänen wird für jedes Waldstück die Art der Bewirtschaftung und die Funktion festgehalten.

Für uns ist das Thema Wald auch im Zusammenhang mit Energie wichtig - unser Wald kann ein sehr wichtiger Lieferant von erneuerbarer Energie werden.

Das neue Waldgesetz schützt den Wald nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ; Lieferung des Rohstoffs Holz, Schutz vor Naturgefahren und Schutz als naturnahe Lebensgemeinschaft sind gleichwertig geworden. Vögel reagieren sehr empfindlich auf Umweltveränderungen. Sie zeigen mit ihrer Verteilung im Raum, ihrer Produktivität und ihrem Verhalten, dass die biologische Vielfalt vieler Wälder weit geringer ist als sie sein müsste.   

 

Gleichförmige Wälder sind besonders artenarm und anfällig. Eine Mischung der Arten und der verschiedenen Altersstufen mit hohem Altholzanteil würde die Biodiversität beachtlich steigern.    

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print