Gämse, Murmeltier, Schneehase – unsere Alpenbewohner

Die Alpen sind der artenreichste Lebensraum in Europa. Sie dienen kälteliebenden Tieren und Pflanzen seit der letzten Eiszeit als Zufluchtsort. Trotz teilweise schwierigen Bedingungen kommen besonders angepasste Arten nur hier vor. Und auch uns Menschen lockt diese faszinierende Bergwelt immer wieder.

Leider sind die Alpen durch die menschlichen Aktivitäten aber auch gefährdet. Eine grosse Bedrohung ist zudem die Klimaerwärmung. Der Lebensraum der typischen Bergbewohner wird schrumpfen, Gletscher werden abschmelzen und Berge zunehmend instabiler.

Seit vielen Jahren setzt sich der WWF für den Schutz der Alpen und des Klimas ein. Wie die Schülerinnen und Schüler zum Schutz der Alpen beitragen können, ist ein Bestandteil des Erlebnisbesuchs. Ausserdem begegnen die Schüler/-innen Gämse, Murmeltier & Co und erfahren, mit welchen Tricks diese Tiere dem Bergwinter trotzen, wie sie sich in steilen Felswänden fortbewegen und wer sich vor wem in Acht nehmen muss.

Stufe: Kindergarten bis Mittelstufe 

Der Erlebnisbesuch im Schulzimmer dauert drei Lektionen. Er richtet sich an Schulklassen aus den Kantonen Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, St.Gallen,Thurgau, Glarus und Schwyz. Für Klassen, die an einem WWF-Lauf oder am Pflästerliverkauf teilnehmen, ist der Anlass gratis. 

 

Veranstaltung wird nur in Ausserschwyz durchgeführt!

 

-> Hier gehts zum Anmeldeformular  

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print